Meeresschwimmbecken in Bajamar – Tenerife

image

In Bajamar gibt es zwei große Meeresschwimmbecken und ein kleineres für Kinder. Als wir das erste Mal in Bajamar waren, schlugen die Wellen so hoch, haushoch, dass wir die enorme Kraft des Meeres live miterleben konnten. Die Wellen brechen sich an den Becken und Fluten die Becken immer mit neuem, frischem Meerwasser. Ein Schwimmen ist daher immer möglich, auch wenn das Meer einmal nicht so ruhig ist. Wir waren schon sehr früh morgens dort und die Erfrischung im Wasser tat so gut, dass wir beschlossen morgens vor dem Frühstück erst einmal ein paar Runden im angenehm kühlen Wasser zu schwimmen (das Wasser hatte Mitte März 18-19 Grad).

image

Es gibt auch einen kleinen Sandstrand, der getrennt durch ein kleines, rundes Plateau von den Schwimmbecken getrennt ist. Durch die Steinschutzwälle die dort angelegt sind, lässt es sich auch hier ruhig schwimmen. Die Wellen kommen etwas abgemildert in die Bucht hinein, daher können hier auch Kinder sehr gut schwimmen.

Oberhalb der Becken kann man an den Fahnen erkennen, ob man gefahrlos schwimmen kann oder nicht (grün-optimal, gelb-ok, rot-die Becken werden von den Wellen überflutet). Eine  weiße Fahne mit Quallen-Symbol zeigt diese Tierchen an. War bei uns in 2 Wochen nur einmal.

Ab ca. 10:00 Uhr sind auch Rettungsschwimmer vor Ort, die ein Auge auf die Becken und den Strand haben. Im unteren Bereich gibt es Toiletten und die Treppe hoch einen Kiosk und weiter oben zahlreiche Restaurants und Cafés.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s